Herzlich Willkommen auf Tausend Leben!

Einem Blog rund um Bücher, Bücher, Bücher! Ob Rezensionen, Buchvorstellungen oder auch Autorenvorstellungen, hier findest du alles, was das Herz einer Leseeule begehrt.
Wenn du wissen möchtest, wer wir eigentlich sind, dann solltest du dir unsere Über uns durchlesen. Nur so viel ist gesagt: Wir lesen unglaublich gerne.
Die letzten Rezensionen

11. Juni 2018

Zwischen den Zeilen verliebt





Autorin: D. Valentine
Titel: Zwischen den Zeilen verliebt
Preis: € 1,99 & € 9,99
Einband: eBook & Print
Seitenanzahl: 275
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Ja
Verlag: Selfpublisher

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Emilia liebt nichts so sehr wie das Schreiben. Als sie einen Lektor für ihr neues Buch sucht, gerät sie an den strengen, aber charmanten Vincent und verliert wegen seiner direkten Art schnell ihr Herz. Doch bald steht ihr Traum auf dem Spiel - denn Vince‘ Pläne riskieren nicht nur seine eigene Karriere.

Erster Satz 

Ende!

Letzter Satz 

"Das Ende ist einfach wunderschön."

Meine Meinung 

Emilia liebt nichts mehr als das Schreiben und sie kann sich nichts Besseres vorstellen, als mit ihren Büchern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Doch ihre Mutter hat eigentlich ganz was Anderes für sie vorgesehen. Sie sollte in das Familienunternehmen einsteigen und irgendwann die Modefirma übernehmen. Sie macht mit ihrer Mutter einen Deal aus, der ihr jedoch alles abverlangt. Zudem kommt noch ihr neuer Lektor dazu, der sie ganz schön auf Trab hält. Auch wenn sie sich eigentlich vorgenommen hat, nur ihr Ziel zu erreichen Bücher zu veröffentlichen, so schafft es Vince doch, einen Weg in ihr Herz zu ebnen und schon bald stehen ihr Traum und seine Karriere auf dem Spiel.
Bei Emilia und ihrer Mutter merkt man sofort, dass die beiden Frauen nicht einer Meinung sind und ganz unterschiedliche Ansichten vom Leben haben. Während Emilia nur vom Schreiben leben möchte, will ihre Mutter, dass sie sich einen Job mit fixem Einkommen sucht. Was ist hier besser, als im eigenen Familienunternehmen tätig zu werden. Doch Emilia wäre nicht Emilia, wenn sie sich das gefallen lassen würde.
Das Buch ist sehr einfach geschrieben und macht es dadurch aber auch leicht und flüssig zu lesen. Man kommt schnell in die Geschichte hinein. Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Spannung hält auch bis zum Ende an. Zwischen drinnen kam es mir mal etwas langatmig vor, aber ansonsten hat es mir sehr gut gefallen und ich habe es regelrecht verschlungen.
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, sie fügen sich perfekt in die Geschichte ein und man kann sich dadurch sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen.
Emilia ist stur, hitzköpfig und lässt sich schnell aus der Reserve locken. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann setzt sie es auch durch, was jedoch auch ein sehr guter Charakterzug ist. Mit ihrer Mutter kann sie gar nicht und mit deren Firma kann sie sich auch so gar nicht identifizieren. Jedoch merkt man auch, dass hinter der harten Schale von Emilia ein weicher Kern ist und sie sich eigentlich nur davor schützen will, was ihr in Sachen Liebe schon alles passiert ist.
Vincent ist arrogant, von sich selbst eingenommen und sehr direkt. Zumindest hat es am Anfang so den Anschein, aber auch das ist alles nur Fassade und dahinter sieht es ganz anders aus. Er ist ein liebenswürdiger Vater, der nur um das Wohl seiner Tochter besorgt ist. Das einzige Problem bei ihm ist, dass er voreilig Entschlüsse fast, ohne zum Teil richtig nachzudenken und sich so in ein Übel nach dem Anderen katapultiert, vor allem bei Emilia obwohl er das eigentlich gar nicht will.
„Zwischen den Zeilen verliebt“ ist eine richtig tolle und spannende Liebesgeschichte einer Autorin und einem Lektor, die sich am Anfang gar nicht mögen und dann doch zueinander finden. Eine turbulente Geschichte, die einen mit den beiden mitreißt und dafür sorgt, dass man stets mit ihnen mitfühlt und mitfiebert.
Eine Geschichte über eine junge Frau, die einen Traum hat und alles daran setzt, um diesen zu erreichen. Die nicht aufgibt um das zu schaffen, das sie sich in den Kopf gesetzt hat.

Fazit 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur Klappentext und Cover laden so richtig zum Lesen ein, nein auch die Geschichte ist richtig toll. Spannend bis zum Schluss und die Charaktere passen einfach perfekt in die Geschichte ein. Emilia hat mir sehr gut gefallen, da sie eine selbstbewusste, starke junge Frau ist, die weiß was sie will und auch dafür kämpft. Genau so wie es sein sollte. Romantisch, dramatisch und spannend. Alles was ein guter Roman mitbringen soll.




Zwischen den Zeilen bekommt vier von fünf Eulen von mir



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Followers

Google+ Badge