Herzlich Willkommen auf Tausend Leben!

Einem Blog rund um Bücher, Bücher, Bücher! Ob Rezensionen, Buchvorstellungen oder auch Autorenvorstellungen, hier findest du alles, was das Herz einer Leseeule begehrt.
Wenn du wissen möchtest, wer wir eigentlich sind, dann solltest du dir unsere Über uns durchlesen. Nur so viel ist gesagt: Wir lesen unglaublich gerne.
Die letzten Rezensionen

29. Mai 2018

Die Hüterin der Farben





Autorin: L.-J. Pyka
Titel: Die Hüterin der Farben
Preis: € 3,99 & € 13,99
Einband: eBook & Print
Seitenanzahl: 328
Altersempfehlung: ab 14
Reihe: Nein
Verlag: Hawkify Books

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Mit gerade einmal 17 Jahren hat Haley alles verloren: Ihre Eltern sind tot, und sie muss ihre Freunde ebenso verlassen, wie ihre Heimat New York.
Doch bei ihrer Tante Helen wird das Leben nicht besser. Die junge Schülerin findet keinen Anschluss und zieht sich immer mehr zurück. Bald ist ihr Alltag nur noch von tristen Gedanken geprägt, die eines Tages Realität werden.
Denn plötzlich erwacht Haley in der grauen Welt von Zirkonia. Hier gibt es keine Farben, keine Freude – Nichts. Nur die graue Maus Tabby, von der Haley erfährt, dass sie erst wieder in ihr altes Leben zurückkehren kann, wenn sie alle Farben wiedergefunden hat.

Erster Satz 

Panisch stürmte ich die Treppe des Turmes hinauf, spürte mit jeder Faser meines Körpers, dass er mich verfolgt.

Letzter Satz 

Denn in jedem Grau schlummert auch ein wenig Farbe.

Meine Meinung 

Haley ist noch so jung und hat schon alles verloren. Ihre Eltern bei einem Autounfall gestorben und sie fühlt sich schuldig. Zurück bleiben sie und ihr kleiner Bruder Sam, mit dem sie nun von New York zu ihrer Tante in ein verschlafenes Kaff ziehen muss. Nicht nur das, es scheint als hätten ihre Tante und ihre Eltern Probleme miteinander gehabt, zumindest lässt die Funkstille als sie noch lebten dies erahnen. So sehr es ihre Tante auch versucht, sie schafft es nicht aus ihrer Trauer heraus und wird dadurch in die graue Welt von Zirkonia gezogen. Keine Farben, keine Freude, nichts. Nur die graue Maus Tabby, von der Haley erfährt, dass sie erst wieder in ihr altes Leben zurückkehren kann, wenn sie alle Farben wiedergefunden hat.
Das Cover ist schon sehr einladend. Es ist richtig schön gestaltet, macht Lust auf mehr und ist ein richtiger Hingucker. Schon rein deswegen muss man das Buch eigentlich kaufen. Es hat mich von Anfang an richtig fasziniert und neugierig auf die Geschichte dahinter gemacht. Da ich erst vor kurzem schon ein Buch von L.J. Pyka gelesen habe, war ich natürlich neugierig auf ihre neueste Geschichte, gerade weil ich von dem ersten Buch so richtig begeistert war. Ich muss sagen, dieses Buch hat mich wieder genauso geflasht. Es ist so schön und was mir besonders gefällt, es behandelt so viele Sachen die wichtig sind und es waren auch so schöne Sätze drinnen, die mich regelrecht mitgerissen haben und wo ich mir gedacht habe, so ist es.
Lebe jede Sekunde, sei du selbst, lache, genieße und schätze, dass du ein Teil von alldem hier bist. Denn es kann jeden Moment vorbei sein und dann hinterlässt dein Verlust nichts als Schmerz. So ist es wirklich. Wir denken zu viel über gewisse Dinge nach, machen uns zu viele Sorgen, versuchen so gut es geht allem aus dem Weg zu gehen was Gefahr für uns bedeuten kann, mümmeln uns ein und vergessen dabei ganz zu leben. Wir vergessen oft, dass wir nur dieses eine Leben haben, leben sollten und was daraus machen sollten. Wir sollten genießen, unsere Träume verwirklich und einfach genießen, dass es uns gut geht und dass wir am Leben sind. Wie wir wissen kann das Leben leider eh viel zu schnell vorbei sein.
Freundschaft bedeutet, füreinander da zu sein, sich immer gegenseitig zu halten, auch oder gerade dann, wenn ein Freund kurz vor dem Fall steht. Freundschaft bedeutet, ehrlich zueinander zu sein, dem anderen zu helfen, wo man nur kann und zu versuchen, gemeinsam jeden Weg zu bestreiten, auch wenn man dabei trotzdem für sich alleine kämpft. Für mich ist hiermit das Wort Freundschaft perfekt erklärt und es hat mich zu Tränen gerührt. So ist es wirklich und es ist ein gegenseitiges Helfen und füreinander da sein. Leder verstehen es viele nicht und es ist nur einseitig, das ist dann wieder keine richtige Freundschaft mehr. Einer gibt nur und einer ist immer der, der nur nimmt. Kenne ich nur von mir leider zu gut, dass das sehr oft der Fall ist und wenn man jemand ist, der alles für seine Freunde tun würde, wird man hier dann einfach leider viel zu sehr ausgenutzt.
Man kann sehen, dass hier einfach so viel bearbeitet wird, was wichtig im Leben ist und was uns nur Kraft geben kann, auch die tristen Alltage zu bestreiten, denn natürlich ist nicht immer nur Farbe in unserem Leben, aber wichtig ist auch, dass man das Leben nicht nur in schwarz und grau sieht, denn auch wenn man oft denkt, alles ist nur trist, ist irgendwo ein Farbtupfer, der nur darauf wartet, entdeckt zu werden.
Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist leicht und angenehm zu lesen und sorgt auch dafür, dass man ein flüssiges Lesevergnügen hat. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Besonders gut gefallen haben mir Tabby, Matt und Prinzessin Kalia. Gerade Matt hat sich sofort in mein Herz gestohlen und ich war sofort verliebt in ihn. Er ist ein richtig toller Freund und egal wie schlecht es Haley ging und wie mies sie drauf war, er war immer für sie da und hat alles versucht um sie aufzumuntern, auch wenn er dadurch viel abbekommen hat.
Das Ende ist sehr schön gewählt und hat die ganze Geschichte noch so richtig abgerundet. Das Buch war von Anfang bis zum Schluss richtig spannen und wenn man erst einmal mit dem Buch anfängt kann man es gar nicht mehr weglegen. Ich war so neugierig wie es weiter geht, dass ich wirklich jede winzige freie Minute genutzt habe um weiter zu lesen.

Fazit 

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen und will unbedingt mehr von der Autorin lesen. Sie hat wirklich einen tollen Schreibstill, wunderbare und berührende Geschichten und weiß, wie man Spannung aufbaut und dann auch hält. Das Buch ist wirklich weiterzuempfehlen. Ich kann es nur jedem ans Herz legen.




Die Hüterin der Farben bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Followers

Google+ Badge