June 29, 2017

Finnischer Schnee von gestern





Autorin: Mina Teichert
Titel: Finnischer Schnee von gestern
Preis: € 2,99 & € 9,99
Einband: eBook & Taschenbuch
Seitenanzahl: 398
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Nein
Verlag: Tinte & Feder

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Nach einem erneuten Fehltritt ihres Verlobten wird Vivien von ihren drei besten Freundinnen über Silvester nach Finnland entführt. Nur die vier Frauen, genau wie vor zehn Jahren und diesmal wirklich ohne Männer. Denn damals waren aus einer Silvesternacht zwei Ehen, ein One-Night-Stand und Viviens verhängnisvolle On-off-Beziehung entstanden. Jetzt wollen Vivien, Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, die Vorzeigepädagogin Meike und die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama Esther ihre Probleme erst einmal auf Eis legen. Doch dank des finnischen Schnees, einer Menge Sekt und alten Geheimnissen, die ans Tageslicht drängen, avanciert der Urlaub schnell zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art.
Was hält der Finnland-Urlaub für Vivien und ihre Freundinnen in Sachen Liebe bereit?

Erster Satz 

Tatsächlich bin ich mir nicht sicher, was mehr wehtut: mein Kopf, das Hirn dort drinnen, das mich mit fiesen Gedanken und Bildern nervt, oder mein Herz.

Letzter Satz 

"Und es ist dein Herz, das bricht. Ich schenke dir meins im Sonnenlicht", sagen Solja und ich wie aus einem Mund und spazieren davon.

Meine Meinung 

Eigentlich könnten die vier Frauen gar nicht unterschiedlicher sein, doch sie sind die besten Freundinnen und gemeinsam reisen sie nach Finnland um Vivi nach dem Fehltritt ihres Verlobten auf andere Gedanken zu bringen. Schon vor 10 Jahren haben die vier Frauen diese Reise gemacht. Dieses Mal ohne Männer um ihre Probleme erst einmal auf Eis zu legen. Doch dabei ist ihnen nicht klar, dass jede von ihnen so ihren Ballast und ihre Geheimnisse mit sich schleppen die ans Tageslicht wollen und auch so schön langsam hervor treten. Aus einem entspannten Urlaub wird schon bald ein Selbstfindungstrip.
Schon rein der Titel bringt einen zum Schmunzeln und macht Lust auf mehr. Ich war schon sehr neugierig und gerade auch der Klappentext hat mich richtig angesprochen. Ich wurde auch absolut nicht enttäuscht. Mir hat das Buch wirklich sehr gefallen und ich habe es mit Wonne gelesen.
Der Schreibstil ist schön und einfach und sorgt dafür, dass das Buch angenehm und flüssig zu lesen ist. Die Charaktere sind sehr schön beschrieben und man kann sich richtig gut in sie hinein versetzen. Sie fügen sich sehr gut in die Geschichte ein und sie haben mir alle sehr gut gefallen.
Mina schafft es, dass das Buch vom Anfang bis zum Schluss schön spannend ist und man es gar nicht mehr aus der Hand legen kann, wenn man erst einmal zu lesen angefangen hat.
Mir haben vor allem die unterschiedlichen Arten der vier Mädels sehr gut gefallen und vor allem auch bei Solja war mir schnell klar, dass sehr viel absolut nicht stimmen kann. Ich kann sie aber auch sehr gut verstehen, dass sie ewig nichts gesagt hat.
Die erste Begegnung zwischen Arwo und Vivi war einfach großartig und es hat richtig Spaß gemacht, wie es sich zwischen den Beiden später entwickelt. Auch Sven und seine Leute fand ich großartig und die Sprachbarrieren, die sich durch das Finnisch und Deutsch ergeben haben, fand ich einfach zu witzig. Doch egal wie was rausgekommen ist, irgendwie konnten sie sich dann doch einigermaßen verständigen. Auch wenn sicher nicht alles so angekommen ist, wie es sollte.
„Finnischer Schnee von gestern“ hat mir alles geboten, was ein tolles Buch haben sollte. Es war spannend und ich habe viel gelacht und geweint. Mein Auge blieb nicht einmal trocken, egal ob die Tränen vor lachen oder vor weinen gekullert sind.
Das Buch zieht einen in seinen Bann reißt einen mit sich und katapultiert den Leser in eine ganz besondere Welt. Für mich war es richtig toll als Handlungskulisse Finnland zu haben und auch mehr über Finnland zu erfahren.

Fazit 

Mir hat das Buch wirklich sehr sehr gut gefallen. Ich war richtig begeistert und ich muss sagen, dass mir das Buch alles geliefert hat was für mich ein ausgezeichnetes Lesevergnügen ausmacht. Spannung, Humor, Liebe und auch Dramen, wie wir sie auch im echten Leben so kennen. Man kann wirklich sagen, Mina Teichert schreibt wie uns das Leben erzählt und das macht dieses Buch einfach zu etwas ganz Besonderem. Ich kann es wirklich jedem einfach nur ans Herz legen.




Finnischer Schnee von gestern bekommt fünf von fünf Eulen von mir




No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge