June 30, 2017

Die Zähmung des Racheengels





Autorin: Pia Conti
Titel: Die Zähmung des Racheengels
Preis: € 6,99 & € 12,90
Einband: eBook & Taschenbuch
Seitenanzahl: 391
Altersempfehlung: ab 18
Reihe: Nein
Verlag: Plaisir d'Amour

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Lara Mancini bebt vor Empörung: Der Immobilienhai Dario Cannavaro will das alte Gebäude, in dem ihre Großmutter lebt, abreißen lassen, um darauf einen modernen Apartmentkomplex zu errichten. Als sie sich mithilfe ihrer Nachbarin Kassia auf eine seiner Pressekonferenzen schleicht, beschimpft sie ihn vor allen Journalisten als geldgierigen Teufel. Dario ist mehr amüsiert als empört, denn er findet sofort Gefallen an dem zornsprühenden Racheengel. Schon seit einiger Zeit sucht der übersättigte Dominus eine neue Herausforderung und Lara weckt mit ihrer Widerspenstigkeit seine dunkelsten Begierden. Zu gerne würde Dario den kleinen Racheengel zähmen - und so erpresst er Lara, der nichts anderes übrig bleibt, als sich zu fügen. Schon bald muss Dario feststellen, dass auch Engel vor Leidenschaft brennen können…

Erster Satz 

"Und jetzt muss sich meine arme Großmutter mit fast siebzig Jahren eine neue Bleibe suchen. Kannst du das glauben?"

Letzter Satz 

"Ich auch, mein Engel, ich auch..."

Meine Meinung 

Was Lara absolut nicht mag, sind geldgierige Menschen. Und was sie noch besonders nicht mag ist, den Immobilienhai Dario Cannavaro, denn er und sein Bauprojekt sind schuld daran, dass ihre Großmutter aus ihrer Wohnung ausziehen muss. Da sich jedoch keine Möglichkeit bietet mit ihm zu sprechen, schleicht sie sich mit Hilfe ihrer Nachbarin Kassia auf eine Pressekonferenz, wo sie ihn aufs wüste Beschimpft. Natürlich bleibt das jedoch nicht ohne Folgen und das nicht nur für sie, sondern auch ihre Kollegen steckt tief in der Tinte. Perfekt für Dario sie zu erpressen und zu sich zu holen. Doch noch ahnt Lara nicht, in was sie sich da hineingebracht hat.
Ein richtig tolles Cover und ein spannender Klappentext, mit dem schon am Anfang aufgewartet wird. Es ist nicht mein erstes Buch, das ich vom Plaisir d’Amour Verlag lese und wird auch sicher nicht das Letzte gewesen sein. Auch das Buch von Pia Conti hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Von Anfang an ist es richtig spannend und das bleibt es auch bis zum Ende.
Pia hat einen schönen Schreibstil, der das lesen angenehm und flüssig macht und einen richtig schön ins Buch ziehen kann.
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, fügen sich perfekt in die Geschichte ein und man kann sich richtig gut in sie hinein versetzen.
Lara gefällt mir richtig gut. Sie hat das Herz am rechten Fleck, ist zum Teil sehr direkt und an ein richtig feuriges Temperament, das sehr gerne mit ihr durchgeht. So gut sie es auch mit, wie sie für ihre Oma kämpft, so wäre es wahrscheinlich manchmal gut gewesen, wenn sie etwas mehr nach gedacht hätte, bevor sie ihren Mund aufgemacht hat. Aber zum Teil hab ich mich in ihr wirklich wieder gefunden, denn auch bei mir ist es oft so, dass mein Mund schneller redet als mein Hirn denken kann und auch ich spreche aus Erfahrung, dass es oft anders besser gewesen wäre. Das muss jedoch Lara dann eh schmerzhaft feststellen.
Dario kommt als richtiger Macho rüber, richtig unnahbar und unsympathisch. Wenn man ihn jedoch näher kennt weiß man, dass dem gar nicht so ist und er eigentlich ein ganz anderer Mensch ist, als man vermutet. Ich hab ihn sofort in mein Herz geschlossen und konnte gar nicht genug von ihm lesen.
Auch Kassia fand ich als Nebenrolle richtig gut und dass sie Lara auch gar nicht sauer war, obwohl sich diese nicht an die Abmachungen gehalten und sie so in Gefahr gebracht hat. Sie hat sogar riskieret, dass ihre Freundin und Nachbarin den Job verliert, trotzallem hat Kassia tapfer zu ihr gehalten. Würden nicht viele machen.
Auch die Geschichte drum herum hat mir sehr gut gefallen und es wurde auch sehr gut umgesetzt. Außerdem hat es wirklich das gehalten, was es mit der BDSM-Story versprochen hat, denn hier wurde ich leider von Büchern schon sehr oft etwas enttäuscht.

Fazit 

Eine richtig tolle BDSM-Story, die trotzallem auch noch eine Geschichte im Hintergrund hat, die das Ganze noch spannend macht. Für Jeden, der auf diese Art von Geschichte steht, so wie auch ich, ist dieses Buch auf jeden Fall ein Muss und dem kann ich es auf jeden Fall weiterempfehlen. Ein richtig toller Roman von Pia Conti, den man, wenn man erst einmal angefangen hat, wirklich nicht mehr aus der Hand legen kann.




Die Zähmung des Racheengels bekommt fünf von fünf Eulen von mir




No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge