December 3, 2016

Tage voller Regen





Autorin: Cornelia Pramendorfer
Titel: Tage voller Regen
Preis: € 3,99
Einband: eBook
Seitenanzahl: 235
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Nein
Verlag: Cornelia Pramendorfer

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Eine Märchenhochzeit war das, was sich Sophie seit ihrer Kindheit erträumt hat, doch als der Bräutigam nicht auftaucht, gerät ihre Welt ins wanken.
Auf der Flucht vor ihrem alten Leben und dem Mitleid von Freunden und Familie, landet die Autorin in einem kleinen walisischen Dorf. Ein abgelegenes Cottage und neue Bekanntschaften inspirieren sie dazu, die Ereignisse in einem Buch niederzuschreiben. Schließlich sind es die Briefe eines Fremden, die erneut Hoffnung in ihrem Herzen wecken.

Erster Satz 

Er wird nicht kommen.

Letzter Satz 

Dankbar lächelte er mich an.

Meine Meinung 

Eigentlich hätte es der schönste Tag ihres Lebens werden sollen. Doch Noah kommt nicht und lässt sie alleine vor dem Altar stehen. Auf der Flucht vor ihrer Trauer und ihrer Vergangenheit verschlägt es sie in das Nest Henllan in ein abgelegenes Cottage. Geheimnisvolle Briefe und neue Bekanntschaften inspirieren sie nicht nur an ihrem Buch weiter zu schreiben, sondern geben ihr auch erneut Hoffnung auf ein besseres Leben. Eine Hoffnung, die sie schon lange aufgegeben hatte.
Nach ihrem Debutroman „Lost in Texas“, den sie gemeinsam mit Vinya Moore geschrieben hat, kommt mit „Tage voller Regen“ ihr ganz alleiniger Roman heraus. Nachdem ich schon von „Lost in Texas“ total begeistert war, war ich natürlich sehr gespannt auf ihren neuen eigenen Roman und wurde auch nicht enttäuscht. Mit sehr viel Gefühl und Romantik beschreibt Cornelia die Versuche einer jungen Frau, nach einer furchtbaren Vergangenheit, wieder zurück ins Leben zu finden, den Menschen um sich herum zu vertrauen und die Liebe neu zu entdecken. Dabei gestaltet e sich für Sophie schwieriger als gedacht, das Stadtleben hinter sich zu lassen und in dem Dorf Fuß zu fassen. Am Anfang wird sie eher als Stadtzicke eingestuft und gerät auch gleich mit dem Sohn des hiesigen Buchhändlers in einen heftigen Streit. Auch wenn es sich Sophie nicht eingestehen will, entstehen schon bei beiden Gefühle, die sie doch noch ausblenden und ignorieren versuchen.
Doch nicht nur Sophie wird von den Dämonen der Vergangenheit heimgesucht. Auch ihre neue Freundin Marli wird von diesen gequält. Gemeinsam geben sich die beiden Frauen etwas, nach was sie schon ewig gesucht haben. Geborgenheit und Rückhalt. Doch bald müssen sie herausfinden, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht flüchten können, sondern sich ihren inneren Dämonen stellen müssen.
Cornelia’s Schreibstil gefällt mir richtig gut. Er ist sehr schön und gefühlvoll und macht es einem leicht es flüssig und angenehm zu lesen. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand halten. Man muss einfach weiterlesen. Ich habe meinen Mann oft zum Schmunzeln gebracht, weil ich ihm vor dem Schlafen gehen oft versprochen habe, nur noch ein paar Seiten oder nur noch bis zum Absatz und dann wurde es doch immer wieder mehr, bis ich das Buch dann doch mit einem Schnauben hingelegt und mich zu ihm ins Bett gelegt habe. Also es hat mich wirklich richtig gefesselt.
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben. Sie werden so richtig lebendig und authentisch beschrieben, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen und man fühlt mit ihnen mit.
Auch wenn Sophie manchmal etwas zickig sein kann, ist sie eine außergewöhnliche junge Frau, die viel in ihrem Leben mitgemacht hat und die einfach nur nach einem schönen Leben, Liebe und Geborgenheit sucht. Genauso wie auch Liam, der durch den Verlust seiner Frau erst wieder anfangen muss zurück ins Leben zu finden und lernen muss, trotzallem wieder lieben zu können und glücklich in die Zukunft zu gehen.
Wer mich aber von allen am Meisten beeindruckt hat war Mari. Was sie erlebt hat, schon in der Vergangenheit und auch in diesem Buch, das lässt einen absolut nicht kalt. Trotzallem geht sie fröhlich durchs Leben, lässt sich von nichts unterbringen und geht ihren Weg. Auch wenn er oft steinig und mit Hürden bespickt ist. Vor allem für sie freu ich mich richtig, dass es am Ende dann doch noch ein Happy End gibt.
„Tage voller Regen“ ist ein gefühlvoller Roman über Drama, Liebe und jede Menge Schicksalsschlägen, der garantiert kein Auge trocken lässt.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es einem jeden nur ans Herz legen. Genauso wie ich viel gelacht habe, so habe ich auch sehr viel geweint. Cornelia hat das Buch sehr emotional geschrieben, hat meiner Meinung nach eine sehr gute Message hineingepackt und diese auch sehr gut rüber gebracht.




Tage voller Regen bekommt fünf von fünf Eulen von mir



No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge

mainwunder-Buchblogger