November 10, 2016

Blogtour: Endlich-Reihe


Heute macht die Blogtour zur Endlich-Reihe auf Tausend Leben Halt. Gestern durftet ihr bei Steffy auf Leseschnecken mehr über das Thema "Starke Frauen" erfahren. Bei uns dreht sich heute alles um das Thema "Aussteigen/Neuanfang".

Die Bücher der Endlich-Reihe behandeln sehr viele verschiedene wirklich tolle Themen. Unter anderem werden darin auch die Themen Ausstieg und Neuanfang behandelt.
So steigt unter anderem die Juristin Julia in Band 2 aus und startet einen Neuanfang an der Côte d’Azur. Aber auch in Band 3 der Reihe geht es um diese Themen.

Sehr viele kennen vermutlich das Problem, dass sie genug von ihrem Alltag haben, von ihrem Leben und vielleicht sogar von ihrem Job. Viele haben sogar genug von ihrer eigenen Familie. Oft geht es natürlich auch einher damit, dass die Beziehung in die Brüche geht und der Job einfach nicht mehr das ist, was man sich vorgestellt hat, oder was einem vielleicht zwar früher Spaß gemacht hat, einen aber einfach nicht mehr befriedigen kann. Hier kommt dann ein Neuanfang ins Spiel.
In sehr wenigen Fällen geht es hier nur um eine neue Berufswahl, ein neues Leben in einer neuen Wohnung, ein neuer Partner. Sehr viele starten einen kompletten Neuanfang und verbinden diesen mit einem Ausstieg aus dem bisherigen Leben.
Sie lassen alles hinter sich sogar die Stadt oder wie Julia sogar da Land und beginnen ihren Neuanfang in einem fernen Land.


So ein Ausstieg und Neuanfang ist jedoch sehr gut zu überlegen, denn es birgt natürlich sehr viele Gefahren. Wenn man in seinem bisherigen Leben alles zurück lässt, sogar seinen Job kündigt und seine Wohnung auflässt, dann steht man erst einmal vor dem Nichts. Man hat gar nichts mehr. Seine Ersparnisse und sein Hab und Gut, das man zumindest zum Teil mitnehmen kann. Doch ansonsten muss man sich wieder alles neu aufbauen. Man braucht eine neue Wohnung, einen neuen Job und sogar Freunde und Familie lässt man damit zurück. Man kennt niemandem der einen helfen kann, der für einen da ist und einen unterstützt.
Wenn man dann vielleicht sogar von Deutschland in ein Land zieht, in dem nicht einmal dieselbe Sprache gesprochen wird, dann kommen weitere Probleme auf einem zu. Nicht immer spricht man schon bei seinem Ausstieg perfekt die Sprache, die man dann beherrschen sollte. Sprachbarrieren sind gegeben und die müssen erst einmal überwunden werden. Man kann natürlich auch in dem Land die Sprache erlernen, aber oft wäre es zumindest hier ratsam, bevor man alles hinschmeißt, noch im eigenen Land die gewünschte Sprache zu erlernen. Denn zwar ist Englisch eine Weltsprache aber nicht in jedem Land kommt man mit dieser Sprache weit und natürlich ist es wichtig, wenn man sich wo anders einnisten möchte, dass man sich auch anpasst. Dazu gehört nicht nur die Kultur sondern natürlich auch die entsprechende Sprache.
Somit sollte natürlich gerade so ein Neuanfang sehr gut überlegt sein, denn sonst kann ein Ausstieg bald zur Schuldenfalle werden.


Natürlich gibt es auch eine andere Art von Ausstieg. Denn sehr viele bezeichnen es schon als Ausstieg, wenn sie für längere Zeit in einem anderen Land Urlaub machen. Und hier geht es aber nicht um ein bis zwei Wochen Urlaub in einem anderen Land sondern länger. Sehr viele Bekannte und auch eine Verwandte von mir, haben diese Art von Ausstieg schon einmal gemacht.
Eine Freundin von mir hat nach ihrem Abitur erst einmal alles hinter sich gelassen und ist nach Indien gereist um dort für eine längere Zeit eine Uni zu besuchen und auch dort zu arbeiten. Sie hat sich eine Auszeit von zuhause genommen und die Zeit in Indien genossen, wo sie sehr viel Neues gesehen und erlebt hat und auch sehr viele neue Menschen kennengelernt hat. Vor allem sehr viele unterschiedliche Menschen und Kulturen, da hier nicht nur Inder vertreten waren, sondern generell Leute versammelt waren, die wie sie einen kurzen Ausstieg aus ihrem normalen Leben gewagt haben. Sie hat das Ganze ein Jahr praktiziert, hatte sich zwar wieder auf zuhause gefreut und hätte absolut keinen generellen Neuanfang gestartet, aber ihr hatte es sehr gut getan.


Auch eine Verwandte von mir hat diese Art von Ausstieg gemacht. Sie hat im Internet jemanden kennengelernt, mit dem sie dann eine Reise geplant hat. Sie waren unter anderem in China, Indien, usw. Ein Jahr waren sie unterwegs und haben so sehr viele Länder bereist. Die meiste Zeit waren sie zu Fuß oder als Tramper unterwegs und ihr Geld für die Reise haben sie sich mit kleineren Arbeiten in den jeweiligen Ländern verdient. So kamen sie gut voran. Auch wenn sie nicht viel Geld hatten, hatten sie doch immer genug, um sich durchzukämpfen, um sich alles zu kaufen was sie benötigten und um weiter zu kommen. Arg viel hatten sie für dieses Vorhaben ja doch nicht benötigt. Es war zwar zum Teil sehr anstrengend für sie, sie war auch einmal krank und die Versorgung gestaltete sich hier als eher sehr schwierig, aber trotzallem hatte es ihr sehr viel Spaß gemacht.

Eine eher etwas gefährlichere Art für einen Ausstieg hat ein Bekannter von mir gemacht, der gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern wirklich alles zurück gelassen hat. Sie wollte gerne eine Weltreise machen, haben dafür die Jobs und die Wohnung gekündigt, damit es nichts mehr hier in Österreich gab, was sie gehalten hätte und haben sich dann auf ihren Weg gemacht. Sie haben alles auf einem Blog festgehalten und man hat zwar gemerkt, dass es ihnen Spaß gemacht hat, sie hatten eine schöne Zeit und genug Ersparnisse um diese Weltreise zu machen, aber als sie zurück kamen hatten sie gar nichts mehr. Die Ersparnisse waren aufgebraucht, die Wohnung nicht mehr da und auch Jobs hatten sie keine mehr. Für sie wird es nun eine schwere Zeit um sich wieder ein Leben aufzubauen. Trotzallem hat es sich für sie gelohnt.


Morgen geht es bei Christiane auf Chrissi die Büchereule weiter, wo ihr mehr über das Thema "Traummann" erfahren könnt.

Gewinnspiel:

Auch heute könnt ihr wieder mit einem Los in den Lostopf hüpfen um einen der zwei Überraschungsgewinne abzustauben.



Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage zu beantworten:

Könntet ihr euch einen Ausstieg oder Neuanfang vorstellen? Oder habt ihr sogar schon mal einen gewagt? Vielleicht auch einfach mit einem freiwilligen sozialen Jahr wie meine Freundin?

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 13.11.2016 um 23:59 Uhr.


6 comments:

  1. Hallo,

    ein wunderbarer Beitrag und ein hochinteressantes Thema. DEine Frage muss ich leider mit nein beantworten. Aber an und an stelle ich mir schon vor, wie es wäre alle Brücken hinter sich abzubrechen und irgendwo neuanzufangen. Aber ich wüßte im Moment nicht wo.

    Aber am schönsten ist es für mich doch immer wieder zuhause.
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Sonja

    ReplyDelete
  2. Wenn ich einen Neuanfang wagen würde wollen oder ne menge zeit zurück drehen könnte denn würde ich komplett neu in Schottland mein leben aufbauen wollen-ich liebe dieses Land und sehne mich danach!
    LG Jenny

    ReplyDelete
  3. Momentan noch nicht, aber vielleicht später.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    ReplyDelete
  4. Erstmal vielen Dank für die tolle Blog Tour und ich habe schon öfter beruflich neu angefangen, denn ich war so mutig mich selbständig zu machen, aber heute hat man kaum noch eine Chance gegen die großen Firmen. Aber ich würde es jederzeit wieder tun und für meine Liebe würde ich überall hingehen.
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.
    Tina Jacobsen

    ReplyDelete
  5. Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten und tollen Beitrag .
    Einen Ausstieg oder Neuanfang kann ich mir nicht vorstellen weil das
    wäre nicht für mich und ich brauche keins.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    ReplyDelete
  6. Hallo,

    ich habe das noch nicht gemacht und kann es mir aktuell auch nicht vorstellen, da ich ganz zufrieden bin mit meinem aktuellen Leben ;)

    LG

    ReplyDelete

 

Followers

Google+ Badge

mainwunder-Buchblogger