November 17, 2016

Blogtour: Bad Girls: Charlotte und Kian


Heute macht die Blogtour zu "Bad Girls" auf Tausend Leben Halt. Gestern durftet ihr bei Steffy auf Leseschnecken mehr über das Thema Affäre erfahren. Bei uns geht es heute rund ums Thema Schicksal.

Nach einem tragischen Unfall glaubt Kian, dass jedem, den er liebt, früher oder später etwas passieren würde. War es sein Schicksal? War es für ihn vorher bestimmt nicht glücklich zu werden? Charlie ist da ganz anders, sie hat noch nie an diesen ganzen Kram geglaubt. Doch sollte sich alles ändern, wenn sie aufeinander treffen.

Allgemeines:
Der Begriff Schicksal hat keine ihm zugrundeliegende eindeutig wertende Bedeutung. Für diesen Begriff gibt es auch andere Bezeichnungen wie Los, Omen, Orakel, fatum (lat.), moira (griech.) und Kismet (arab.). Hierbei handelt es sich um einen Ablauf von Ereignissen im Leben des Menschen, die als von göttlichen Mächten vorher bestimmt oder von Zufällen bewirkt empfunden werden, somit also der Entscheidungsfreiheit des Menschen entzogen sind.
Weit verbreitet ist jedoch auch die Auffassung, man könne sein Schicksal beeinflussen, daher wird auch davon gesprochen „sein Schicksal zu meistern“ oder „sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen“. In den meisten Kulturen gilt das Schicksal als unausweichliche Bestimmung.


In der Mythologie entwickelte sich der Gedanken des Schicksals als personifizierte Macht (am Besten bekannt ist hier wohl Fortuna), die sowohl das individuelle Leben als auch den Weltlauf beherrsht und das Schicksal dem Menschen schickt.

Die Vorstellung, das Schicksal sei vorbestimmt, führte zum Versuch im Voraus herauszufinden, was es für einen parat hält. Dem liegt nun auch die Wahrsagung zugrunde, die inzwischen bei sehr vielen Menschen recht beliebt ist.

Sehr oft ist der Schicksalsglaube auch religiös. Die Annahme, das Schicksal des Menschen liege in der Hand Gottes oder eines übermächtigen göttlichen Wesens und werden von ihm bestimmt, findet man im Glauben an die göttliche Vorsehung. Eine sehr große Rolle spielt das Schicksal sowohl im Islam auch im Christentum.

Eigene Meinung:
Die Sache mit dem Glauben ist sehr zwiegespalten. Die Einen glauben daran, die Anderen nicht. Oft gibt es auch Leute, die ganz übertrieben an das Schicksal glauben und sich damit ganz verrückt machen. Sie gehen zu Wahrsagerinnen und lassen sich durch die Kristallkugel die Zukunft voraussagen oder lassen sich die Karten legen. Hier lassen die Leute sehr viel Geld liegen und bringen tut es im Grunde gar nichts.
Ich selbst glaube sehr wohl an das Schicksal. Ich bin der Meinung, dass viele Sachen einem jedem Menschen vorbestimmt sind und man diesem nicht entrinnen kann. Ich glaube jedoch auch genauso daran, dass man das Schicksal selbst in die Hand nehmen kann und nicht ganz davon abhängig ist. Man kann sehr wohl sein Leben selbst packen und in die richtige Richtung stoßen, so dass man einen anderen Weg geht, als es vielleicht für Einen „vorgesehen“ ist. Wie heißt es so schön? „Jeder ist seines Glückes Schmied.“


Es gibt immer wieder Höhen und Tiefen im Leben. So ist es nun mal. Wenn man nun sich natürlich bei jeder Kleinigkeit, die schief läuft, hängen lässt und sagt, das Schicksal meint es nun mal schlecht mit mir und nichts dagegen tut, um das Unglück abzuwehren, dann ist natürlich klar, dass das Schicksal gewinnt. Doch wenn man sagt, nein, ich kämpfe dagegen an und ich mach was dagegen, dann kann man dem auch Herr werden und dagegen etwas tun. Das Schicksal hat nur soweit Macht über einen, soweit man es zulässt.
Wie aber gesagt, bin ich trotzallem der Meinung, dass es zum Teil Schicksal ist, was einem vorbestimmt ist und man auch wirklich nicht ändern kann. So ist es zum Beispiel, dass man bestimmte Menschen trifft, sei es nun welche, die einem gut tun, oder die einem das Herz brechen, hier ist einfach nur die Frage, was man daraus macht.
Genauso wie ich mir sicher bin, sobald wir auf die Welt kommen, haben wir ein unsichtbares Datum eingraviert, an dem wir sterben werden. Sei es nun im Alter oder früher durch einen Schicksalsschlag. Und ja, hier bin ich der Meinung, dass es einfach Schicksal ist so von dieser Welt zu gehen, wie wir sie verlassen werden. Doch sterben werden wir alle irgendwann, egal wie, und wie es kommen wird ist für uns vorbestimmt.
Also wie man sieht hab ich eine ganz bestimmte Vorstellung vom Schicksal.


Lesermeinung:

Steffy von Leseschnecken
Ich glaube an das Schicksal. Viele Sachen geschehen, weil es so sein soll.

Morgen geht es bei Nadja auf Bookwormdreamers weiter, wo ihr mehr über Sardinien erfahren könnt.

Gewinnspiel:

Auch heute könnt ihr wieder für einen der Gewinne in den Lostopf hüpfen:
  1. Preis - 3 x 1 E-Book im Wunschformat
  2. Preis - 4 x 1 Goodiepaket

Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage zu beantworten:

Glaubt ihr an das Schicksal?

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 18.11.2016 um 23:59 Uhr.



2 comments:

  1. Ja, ich glaube das vieles vorherbestimmt ist. Aber bei weitem nicht alles, vieles kann man beeinflussen.


    Liebe Grüße,
    Daniela

    ReplyDelete
  2. Hallo,

    ich kann mir schon vorstellen, dass gewisse Dinge einfach geschehen müssen, dennoch denke ich, dass jeder Mensch Einfluss auf sein Leben hat :)

    LG

    ReplyDelete

 

Followers

Google+ Badge