September 18, 2016

Blogtour: Remember Me


Heute macht die Blogtour zu "Remember Me" auf Tausend Leben Halt. Gestern durftet ihr bei Jacqueline auf It's a Bookwormthing mehr über beziehungsunfähige Machos erfahren. Bei uns dreht sich heute alles um dasThema "Albträume".


Elena kann nicht wirklich gut schlafen, immer wieder wird sie vor dem Wecker wach. Grund dafür ist nicht einfach nur die Lust aufzustehen, sondern ein Albtraum, der immer wieder kehrt, sie verfolgt und sie wach werden lässt.

Allgemeines:
Unter Albtraum versteht man einen Traum, der von negativen Emotionen wie Angst und Panik beim Träumenden begleitet wird. Der Traum kann dabei bedrohliche, aber durchaus auch banale Situationen enthalten.
Im nächtlichen Schlafrhythmus treten Albträume vorwiegend in der zweiten Nachthälfte auf. Die Dauer schwankt zwischen wenigen Minuten und einer halben Stunde und endet meist mit Aufschrecken, wonach man sich in der Regel sofort der Wachheit bewusst und räumliche und zeitliche Orientierung gegeben ist. Als Ursachen werden unverarbeitete Tagesgeschehen, traumatische oder traumatisierende Erlebnisse, Stress oder psychische Probleme angenommen.


Gerade Erlebnisse, die einen nicht mehr loslassen und traumatisieren sind sehr schlimm, das sind dann meist diese Träume, die immer wieder kehren und einen nicht los lassen. Albträume, die man jede Nacht immer und immer wieder hat.
Es sind diese Ereignisse, die einen beschäftigen, einen mitnehmen und immer wieder einholen, die man einfach nicht loslassen kann oder vielleicht auch gar nicht will. Es ist schwer von ihnen loszukommen und so den Albträumen endlich ein Ende zu bereiten. Man verarbeitet sie immer und immer wieder und leidet darunter.
Wenn man auch vielleicht vorher noch nichts mit der Psyche hatte, so besteht jedoch die Gefahr, dass man spätestens dann, wenn man jede Nacht einen Albtraum hat, irgendwann Probleme mit der Psyche bekommt, denn schlechte Träume, greifen diese sehr stark an.

Behandlung:
Wenn man diese Albträume wirklich zu oft hat und sie einen stark mitnehmen, sollte man wirklich überlegen, sie zu behandeln. Eine sehr gute Methode ist natürlich, sich jemanden zu suchen mit dem man darüber sprechen kann. Für den Anfang kann man es auch bei einer Freundin oder einem Freund machen, dem man vertraut, dass er es auch für sich behält. Gerade über seine Sorgen und Probleme zu reden hilft ungemein.
Sollte es jedoch wirklich schlimmer werden oder das so gar nicht helfen, sollte man dann doch professionelle Hilfe annehmen. Vor allem wenn Träume daher rühren, dass man schlimmer Erlebnisse oder Erfahrung aufarbeitet. Man sollte über die Vergangenheit sprechen, über die Dinge, die geschehen sind, denn nur so kann man sie los lassen und ohne diese Dinge loszulassen, kann man seine Albträume nicht besiegen.


Eine weitere Methode, um vor allem regelmäßig auftretende Albträume positiv zu beeinflussen, ist das Klarträumen. Hierbei wird sich der Träumende seines Albtraums bewusst und kann dann den Traumverlauf steuern. Dieses Verfahren wird auch als „luzides Träumen“ bezeichnet. Es erweist sich jedoch als schwierig, wenn man sich nicht im Klaren ist, dass man nur träumt und denkt, dass das alles real ist. Man muss sich wirklich im Klaren sein, dass man gerade in diesem Moment nur träumt und einem eigentlich nichts geschehen kann.

Was auch oft sehr gut helfen kann, grade wenn es sich nicht um dramatische Erlebnisse handelt, die aufgearbeitet werden, sondern die Albträume eher psychischer Herkunft sind, dass man sich alle Träume aufschreibt. Dafür muss man sie sich natürlich merken. Am Besten führt man hierfür ein Traumtagebuch, in dem man alle seine Albträume ganz genau aufführt und überlegt, was die Träume zu bedeuten haben. Denn nicht nur schöne Träume wollen uns etwas sagen, sondern auch unsere Albträume.

Was auf jeden Fall jedoch ganz ganz wichtig ist ist, dass man etwas unternimmt, denn ein gesunder Schlaf ist für uns alle sehr sehr wichtig.


Morgen geht es bei Charleen auf Charleen's Traumbibliothek weiter, wo ihr mehr über das Thema Schutzengel erfahren könnt.

Gewinnspiel

Auch heute könnt ihr wieder für folgenden Gewinn in den Lostopf hüpfen:
  • 1 Fanpaket von Alexandra Carol

Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage zu beantworten:

Hattet ihr schon einmal mit Albträume zu kämpfen?

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 22.9.2016 um 23:59 Uhr.




4 comments:

  1. Ja hatte ich ne ganze Zeitlang hintereinander weg und immer wieder phasenweise noch so ganz skurriles und manchmal echt abartiges an träumen....... die Bedeutung dahinter ist mir immer wieder ein Rätsel und wäre immer wieder Stoff für echte Horrorgeschichten!

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    ReplyDelete
  2. Hallo,

    ich hatte schon mal Albträume, aber nichts was mich längere Zeit beschäftigt hat.

    LG
    SaBine

    ReplyDelete
  3. hey,
    seit jahren leide ich unter täglichen Albträumen es vergeht keine Nacht ohne ein Albtraum :( Viele beschäftigen mich noch wochen später und andere habe ich schon wieder fast vergessen aber ein Albtraum kommt immer und immer wieder und dieser macht mir echt zu schaffen

    ReplyDelete
  4. Hallo,

    ich habe natürlich auch hin und wieder mal einen Albtraum... aber nur sehr selten und diese beschäftigen mich dann auch meist nicht sehr lange...

    LG

    ReplyDelete

 

Followers

Google+ Badge

mainwunder-Buchblogger