June 9, 2016

Sommer ins Glück





Autor: Katie Jay Adams
Titel: Sommer ins Glück
Preis: € 0,99
Einband: eBook
Seitenanzahl: 280
Altersempfehlung: ab 14
Reihe: Nein
Verlag: Selfpublishing

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

An das Glück glaubt Annie Clark nicht. Schließlich hat sie gerade ihren Job verloren. Außerdem muss sie dringend 49.904 Dollar und 12 Cent auftreiben, um zu verhindern, dass ihre exzentrische Mutter und ihr autistischer Bruder auf der Straße landen.
Für so etwas wie die Liebe hat sie wirklich keine Zeit. Doch dann trifft sie den smarten Jonathan Holden mit den unwiderstehlichen lichtblauen Augen. Er unterbreitet ihr ein unverschämtes Angebot, das sie direkt in die Welt der Reichen und Schönen bringt – für genau 504 Stunden. Ehe Annie sich‘s versieht, steht sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens.

Erster Satz 

Seit zwölf Tagen fühlte sich das Leben anders an.

Letzter Satz 

Das vierblättrige Kleeblatt baumelte an dem filigranen Kordelband ihres Handgelenkes.

Meine Meinung 

Gleich am Anfang kommt für Annie alles auf einmal. Sie verliert ihren Job und ihre Mutter kann die Raten für das Haus nicht mehr bezahlen. Nun muss sie das Geld sofort bezahlen ansonsten stehen sie und ihr autistischer Sohn auf der Straße. Auch Annie kann ihrer Mutter und ihrem Bruder nicht aus der Patsche helfen, denn ohne Job kann auch sie nicht bezahlen. Und wer kann schon auf die Schnelle 48.904 Dollar und 12 Cent auftreiben?
Der Job, den sie am Anfang hatte, war eindeutig nicht ihrer. Gelernt hatte sie etwas anderes und im Grunde war dieser nur vorübergehend, bis sie etwas anderes gefunden hätte. Zwar war es kein herber Verlust hier weg zu kommen, trotzallem war das Problem das mangelende Geld dadurch.
Ihre Mitbewohnerin ist mit ihrem Verlobten glücklich und Annie sitzt ganz alleine da. Doch an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr und daran kann auch der reiche und smarte Jonathan Holden nicht wirklich etwas ändern. Trotzallem kommt ihr der gerade recht. Er unterbreitet ihr ein unglaubliches und verlockendes Angebot, dem sie nur sehr schwer Widerstehen kann. Scheinen so ihre Probleme endlich gelöst.
Doch ein Problem hat das Angebot trotzallem. Sie wird für genau 504 Stunden in die Welt der Reichen und Schönen katapultiert, von der sie so gar keine Ahnung hat.
Mit viel Witz und Charme wird in „Sommer ins Glück“ die Geschichte der jungen Annie Clark erzählt, die versucht ihrer Mutter und ihrem autistischen Bruder zu helfen und für sie da zu sein. Nebenbei sucht sie, auch wenn sie nicht mehr daran glaubt, die große Liebe und den Deckel für ihren Topf.
Manchmal wird sie, finde ich, wie ein kleines Dummchen beschrieben, das mit der rosaroten Brille durchs Leben läuft. Außerdem ist ein kleiner Tollpatsch, was schon dafür gesorgt hat, dass sie ihren Job verloren hat.
Katie Jay Adams hat einen sehr schönen Schreibstil. Das Buch ist schön und flüssig zu lesen. Außerdem schafft sie es Dramatik, Trauer und Humor in einem schön zu verbinden und daraus eine wundervolle Sommerlektüre zu machen, die einem unter die Haut geht. Der Roman ist nicht nur romantisch sondern auch sehr emotional. Wenn man nicht gerade aus Eis ist, wird man hier sicher mehr als nur eine Träne vergießen. Natürlich spart die Autorin auch mit dem Kitsch, nicht, was für mich aber das Buch noch besser macht.
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben. Die Charaktere der einzelnen Personen kommen sehr schön zur Geltung und so kann man sich richtig gut in sie hineinversetzen. Man merkt auch, dass sich die Autorin Gedanken über das Leben autistischer Menschen gemacht hat und gerade Annie’s Bruder schließt man so richtig ins Herz. Ich hätte ihn am Liebsten in den Arm genommen und gar nicht mehr losgelassen.
Am Ende wird es noch einmal richtig spannend und es kommt wie es kommen muss. Es ist eigentlich ein typischer Showdown für solche Liebesromane und im Grunde war auch das Ende vorhersehbar. Was meiner Meinung jedoch einfach zu diesem Genre gehört und somit nichts Negatives ist.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen. Ich habe nicht nur Tränen gelacht sondern auch geweint. Es war romantisch und auch sehr emotional. Die Charaktere kommen sehr gut zur gelten und stechen richtig heraus.
Ein sehr schöner kitschiger und romantischer Roman für die nahenden Sommertage.



Sommer ins Glück bekommt fünf von fünf Eulen von mir



 


1 comment:

  1. Das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste. Danke für die Vorstellung.

    ReplyDelete

 

Followers

Google+ Badge