June 27, 2016

Die Fliege





Autor: Silvia Stolzenburg
Titel: Die Fliege
Preis: Broschiert € 12,95, eBook € 7,99
Einband: Broschiert & eBook
Seitenanzahl: 288
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Ja
Verlag: Bookspot Verlag

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Stuttgart, Anfang Juni 2015: Der vorgezogene Sommerurlaub von Oberkommissarin Anna Benz wird an einem Montagmorgen kurz nach fünf Uhr abrupt beendet. Offenbar haben Wanderer in einem Waldstück bei Stuttgart einen Toten gefunden, dessen Zustand Rätsel aufgibt.

"Wenn so etwas möglich wäre, würde ich sagen, jemand hat versucht, ihn mehr als einmal zu töten", urteilt die Rechtsmedizinerin nach einem ersten Blick auf die Leiche. Kurz darauf bringt die Obduktion ans Licht, dass der Mann von zahlreichen Waffen verletzt worden ist. Die Tiefe und Schwere der Wunden lässt zudem darauf schließen, dass man es offensichtlich mit mehreren - teils unentschlossenen - Tätern zu tun hat.

Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer beginnen zu ermitteln. Was steckt hinter dem brutalen Mord? Wurde der Tote Opfer eines makabren Rituals? Lief eine Mutprobe aus dem Ruder? Oder streift eine Horde mordlustiger Irrer durch die Gegend? Fragen über Fragen, die Anna und Markus schon bald in ein Labyrinth aus widersprüchlichen Fährten führen ....

Erster Satz 

"Scheiße!"

Letzter Satz 

"Ich habe mich schon gefragt, wann du wiederkommen würdest“, sagte er.

Meine Meinung 

Nachdem ich schon „Tödliche Jagd“ von der Reihe gelesen hatte, war ich natürlich sehr neugierig auf den Folgeband und war auch sehr gespannt, ob er dem ersten Band folgen konnte.
In „Die Fliege“ stoßen Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer erneut auf einen schwierigen Fall der all ihre Konzentration und ihre Hingabe für Details benötigt.
Dieses Mal bekommen sie es mit einem äußerst brutalen Mord zutun, der ihnen die Frage aufwirft ob es sich dabei um ein makabres Ritual handelt oder eine Mutprobe aus den dem Ruder Runder gelaufen ist.
Zudem bekommen sie es mit einem eine Thema zutun, das im Moment ein sehr wichtiges und ernstes Thema gerade in der Autorenwelt ist. Internetpiraterie.
Dadurch, dass ich den ersten Teil schon gelesen hatte, fand ich es richtig klasse, dass die Nebengeschichte mit dem Problemen der Charaktere fließend weitergegangen war so wie sie geendet hatte. Die Bücher sind ineinander abgeschlossen, da jeder Band einen neuen Fall beinhaltet, und können so ohne weiteres unabhängig voneinander gelesen werden. Trotzallem sind immer wieder Parallelen zum vorhergegangen Teil, was die privaten Angelegenheiten der Protagonisten betrifft.
Die Charaktere sind wie immer sehr gut beschrieben und ihre einzelnen Charaktere kommen sehr gut zur Geltung. Wie auch im ersten Band der Anna Benz-Reihe, schafft es die Autorin auch hier wieder, von Anfang an Spannung aufzubauen und diese auch das gesamte Buch durch zu halten und den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken.
Man merkt wie immer, dass die Autorin für ihr Buch sehr gut recherchiert hat und sich in den Bereich sehr gut auskennt. Sie weiß wovon sie schreibt und überlässt so nichts dem Zufall. Man sieht auch sehr schön, dass sie diesen Bereich und in diesem Genre zuhause ist. Thriller und Kriminalromane sind genau ihr Thema und das kann man auch wirklich sehr gut herauslesen. Es liegt ihr einfach im Blut.
Auch das Thema des Falles ist äußerst interessant. Internetpiraterie bei eBooks ist im Moment ein ganz wichtiges Thema, da es durch die vielen eBooks leider immer mehr wird und auch mit den Möglichkeiten im Internet wird das immer leichter. Somit hat sie in diesem Fall ein sehr sehr wichtiges Thema aufgegriffen, dass uns alle betrifft und noch länger betreffen wird.
Mir persönlich hat dieser Band sogar noch viel besser gefallen als der erste „Tödliche Jagd“ und ist somit wirklich eine wirklich gelungene Fortsetzung einer spannenden Krimireihe, rund um Anna Benz und Markus Hauer.
Das Buch endet mit einem spannenden Cliffhanger der mega Lust auf mehr macht und daher kann ich es auch schon kaum erwarten, wenn ich Band 3 der Reihe lesen darf.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, sogar wesentlich besser als der erste Band. Es ist wie üblich von Anfang bis zum Schluss richtig spannend gewesen und man kann das Buch, wenn man es einmal angefangen hat zu lesen, definitiv nicht mehr auf die Seite legen. Man verschlingt es regelrecht. Ich bin schon sehr gespannt auf den 3. Band.



Die Fliege bekommt fünf von fünf Eulen von mir



 

No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge