March 30, 2016

Regie führt nur die Liebe





Autor: Emma Wagner
Titel: Regie führt nur die Liebe
Preis: € 3,99
Einband: eBook
Seitenanzahl: 443
Altersempfehlung: ab 14
Reihe: Nein
Verlag: Selfpublishing

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Laura liebt Bollywood-Filme, glaubt an das Schicksal und wartet auf die große Liebe.
Ihr Leben verläuft eigentlich in geordneten Bahnen, nur der intrigante Kollege Kai macht ihr das Leben schwer.
Doch dann rettet sie einen Fremden vor dem Ertrinken, und schlagartig ist alles anders. Der Mann, der ihr noch im Rettungsboot die magischen Worte »Nicht Jahrhunderte, nicht Jahrtausende – nichts kann uns trennen!« zuflüstert, ist nämlich kein anderer als der bekannte Schauspieler Logan White.
Sie und Logan – eine Verbindung, so ewig und schicksalhaft wie aus einem Bollywood-Film, da ist sich Laura sicher. Nur Logans Manager Alex entpuppt sich als Ekelpaket.
Doch damit nicht genug: Ganz nebenbei muss Laura sich auch noch um ihren heimwehkranken Mitbewohner James und um ihre beste Freundin Moni kümmern, die sie in ihrer Wohnung vor den Vermietern versteckt.
Klar, dass sich Lauras Leben schon bald nicht mehr an das Drehbuch hält.

Erster Satz 

Unsanft wurde ich angestupst

Letzter Satz 

Ich drücke lächelnd seine Hand und wir lassen unseren eigenen Film beginnen.

Meine Meinung 

Laura lebt in ihrer Traumwelt, sucht nach der perfekten Beziehung und natürlich nach dem perfekten Mann. Dank ihrer Bollywoodfilme, sollte bei ihr alles wie in den Filmen ablaufen, voll Musik, Kitsch und viel Romantik. Sie will einfach nicht glauben, dass das Leben jedoch nicht nur Höhen, Kitsch und Romantik mit sich trägt.
Als sie den Schauspieler Logan White vor dem Ertrinken rettet denkt sie, dass sie ihren perfekten Mann gefunden hat. Auch seine Art und Weise deuten darauf hin, dass das Schicksal ihn für sie bereit hält. Darum setzt sie alles daran um ihn zu kriegen, muss dafür jedoch ihre rosarote Brille absetzen.
Das Buch ist sehr gut geschrieben, es geht schon sehr spannend los, auch wenn es ab und zu ein bisschen zu langatmig geschrieben wurde, so bleibt die Spannung jedoch aufrecht. Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig, man kann es flüssig lesen und so sehr schön die Zeit vertreiben.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sich sehr gut in jeden hineinversetzen und fühlt auch mit allen mit. Bald wird klar, wer füreinander bestimmt ist, auch wenn das wohl den Protagonisten nicht so klar ist.
Das Buch ist mit viel Kitsch und Herzschmerz verpackt und einer Protagonistin, die das Leben durch die rosarote Brille sieht und dadurch droht alles zu verlieren was ihr wichtig ist. Sowohl Job als auch Freunde. Laura sieht ihr ganzes Leben als Film und ist der Meinung, dass ihr Liebe nach Regie ablaufen muss, genauso wie sie es für sie selbst vorgesehen hat. Dass das Leben jedoch kein Film ist und nicht alles um sie herum toll und gut ist, muss sie zum Teil schmerzlich feststellen. Leider wenn es schon fast zu spät ist.
Was mir persönlich eher nicht so zugesagt hat war, dass ständig von den Bollywoodfilmen rund um Shah Rukh Khan die Rede und die weitere Assoziation zu Indien ausgeblieben war. Bei der ganzen Erwähnung der indischen Filmindustrie sowie dem Superstar Indiens hätte ich mir schon erwartet, dass zumindest ein indischer Protagonist oder so vorkommt. Ansonsten hätte man genauso gut heimische Liebesfilme erwähnen können, die ja gerade solchen wie Laura ebenfalls die Liebe falsch vermitteln könnten. Darüber war ich eher etwas enttäuscht.
Trotzallem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Unerwartete Wendungen haben es auch geschafft, das Buch wieder etwas spannender zu gestalten. Für alle die auf viel Kitsch, Romantik und trotzallem auch viel Herzschmerz stehen, ist das Buch auf jeden Fall genau das Richtige. Auch für zwischendurch ist es sehr gut geeignet.
Ganz besonders begeistert war ich vom Ende des Buches. Es war genau so gestaltet worden, wie ich es mir vorgestellt und auch gewünscht hatte.

Fazit 

Auch wenn ich durch die fehlende Einbindung von mehr Indien durch die Assoziationen von Bollywood eher enttäuscht war und ich auch nicht so emotional dabei war wie bei manch anderen Büchern, so hat mir das Buch sehr gut gefallen. Emma Wagner schreibt wirklich sehr gut und hat einen angenehmen Schreibstil. Es war sicher nicht das letzte Buch, das ich von ihr gelesen habe.




Regie führt nur die Liebe bekommt vier von fünf Eulen von mir



 


No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge