February 28, 2016

An den Rändern der Nacht





Autor: Isabel Morland
Titel: An den Rändern der Nacht

Preis: € 5,99
Einband: eBook
Seitenanzahl: 282 
Altersempfehlung: ab 16;
Reihe: Nein
Verlag: Edel: eBooks

*Rezensionsexemplar








Klappentext 

Eine junge Frau leidet an Gedächtnisverlust, spontan und aus der Not geboren nennt sie sich „Audrey Lafayette“. Verloren und von Angst getrieben, irrt sie durch Paris, ehe sie dank eines Zufalls eine Stelle als Hausmädchen in einer Botschaft ergattert. Für Audrey ist dies die Chance auf einen Neuanfang. Schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit von gleich zwei jungen Männern auf sich, doch die behütete Atmosphäre in ihrem neuen Zuhause trügt. Audrey ahnt nicht im Geringsten, dass jeder in dieser Botschaft ein falsches Spiel treibt, und nichts so ist, wie es scheint. Denn durch ihre Ankunft gerät eine sorgsam vorbereitete Intrige ins Wanken. Ihre Verletzlichkeit, ihre Attraktivität bringen sowohl Luc, der für den französischen Geheimdienst arbeitet, ebenso wie Philippe, der als Mitglied der korsischen Mafia auf den Botschafter angesetzt ist, dazu, ihre Aufträge zu vernachlässigen. Zunächst kann sie sich nicht zwischen den beiden Männern entscheiden, doch als sie mit Luc eine leidenschaftliche Liebesnacht verbringt, eskaliert das fragile Gefüge in der Botschaft. Audrey befindet sich unversehens in einem mörderischen Intrigenspiel, in dem sie nicht einmal sich selbst vertrauen kann. Denn immer noch weiß sie nicht, warum sie ihr Gedächtnis verloren hat. Doch eine dunkle Ahnung keimt in ihr …

Erster Satz 

Es war wie sterben.

Letzter Satz 

Dann rannte sie los.

Meine Meinung 

Sowohl der Klappentext als auch das Cover haben mich richtig neugierig gemacht. Der Klappentext klang sehr interessant und mit dem Cover hat das Buch eine super schöne Aufmachung bekommen. Auch der Titel finde ich, hat wirklich sehr gut zu der Geschichte gepasst.
Schon nach ein paar Seiten konnte ich auch sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden. Der Schreibstil von Isabel Morland ist ausgezeichnet, man kann schön und flüssig lesen. Die Charaktere sind sehr interessant und super gut und sehr genau beschrieben und man kann sich in die Personen ausgezeichnet hineinversetzen. Mit Paris hat die Autorin auch eine sehr tolle Kulisse für das Geschehen gewählt.
Isabel schafft es in ihrem spannenden Roman Romantik als auch Spannung sehr gut miteinander zu verbinden und schön zu vermischen, so dass von nichts zu viel ist und es eine angenehme Atmosphäre schafft.
Die arme Audrey, die sich absolut an nichts mehr erinnern kann, nicht einmal mehr an ihren Namen aber genau weiß, dass etwas nicht mit ihr stimmt und ihre Vergangenheit nicht wirklich lupenrein ist. Zu ihrem „Glück“ verliebt sie sich auch noch in die beiden falschen Männer, auch wenn sie das nicht wirklich weiß.
Wenn man das Buch erst einmal zu lesen angefangen hat, kann man es gar nicht mehr weglegen. Es ist bis zum Schluss spannend. Immer mehr erfährt man von Audrey’s Vergangenheit und auch dadurch bleibt die Spannung erhalten und man kann das Buch nicht mehr weglegen, da man immer mehr erfahren möchte.
Die beiden männlichen Hauptprotagonisten kommen beide richtig sympathisch rüber und man kann sich nicht entscheiden, für wen man sich entscheiden würde.
Auch das Ende ist sehr gut gewählt. Auch wenn ich kurzzeitig gedacht hatte, dass das Ende nicht so wird, wie ich mir selbst erhofft hatte, so wurde ich auch hier nicht enttäuscht. Es ist wirklich ein sehr schöner und gelungener Abschluss dieses wunderschönen Buches.

Fazit 

Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Als ich es lesen angefangen habe, konnte ich es gar nicht mehr weglegen und war richtig enttäuscht als ich damit schon fertig war.
Bei diesem Buch wird auf jedenfall jeder der sowohl Krimi als auch Liebe mag auf seinen Genuss kommen wird.




An den Rändern der Nacht bekommt fünf von fünf Eulen von mir



 


No comments:

Post a Comment

 

Followers

Google+ Badge

mainwunder-Buchblogger