December 3, 2015

Verblüht





Autorin: Mara Winter
Titel: Verblüht: Episodenkrimi
Preis: eBook € 0,99 & Taschenbuch € 4,98
Einband: eBook & Taschenbuch
Seitenanzahl: 71 
Altersempfehlung: ab 14 
Reihe: Nein  
Verlag: Selfpublishing







Klappentext 

Alle Frauen, denen Gerd begegnet, verblühen innerhalb kürzester Zeit. Beinahe so, als habe er Gift an den Fingern.
Liegt wirklich ein Fluch über der Familie, oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Erster Satz 

„Ich bin nicht verrückt, ich bin bloß müde“, erklärte ich, „ich will kein Antidepressivum, sondern ein Schlafmittel.“.

Letzter Satz 

Dann fuhr er zur nächsten Polizeistation.

Meine Meinung 

Da ich auch recht gerne Kurzgeschichtensammlungen lese, war ich schon ganz neugierig auf das Buch und hab mich richtig gefreut, dass ich es lesend durfte.
Mit „Verblüht“ hat Mara Winter ein Buch mit zusammenhängenden Kurzgeschichten geschaffen. Jedes Kapitel und somit jede Kurzgeschichte erzählt aus einer anderen Perspektive und in einer anderen Zeitspanne. Am Anfang war es recht verwirrend. Man wusste zuerst nicht immer gleich wer spricht und auch war es für mich am Anfang teilweise nicht so ganz nachvollziehbar in welcher Beziehung welche Personen miteinander standen. Doch mit der Zeit kam man schön ins Lesen hinein und alles wurde etwas klarer.
Jemand der mehr auf recht viel Blut und Metzelei steht ist mit diesem Buch eindeutig falsch. Doch jemand, der wirklich einen schönen und flüssig zu lesenden Krimi mag, der ist hier auf jeden Fall genau richtig.
Mara Winter hat in ihren Büchern eine sehr gute Aussprache, schreibt verständlich und schafft es Spannung aufzubauen und auch zu halten. Trotz der vielen Feindseligkeiten, die zwischen den Charakteren herrschen, schafft sie es trotzallem auch einiges an Humor unter zu bringen.
Sehr schön ist auch die Auswahl der Kapitelnamen: Flieder, Vergissmeinnicht, Mohn, Veilchen, Maiglöckchen und Raps. Das i-Tüpfelchen des ganzen Buches ist der Schluss mit dem Covertitel „Verblüht“. Mit diesem Kapitel schafft es Mara auch sehr gut einen gelungenen Abschluss in ihrem Buch zu schaffen.
Verblüht ist eine richtig schöne Mischung aus Liebe, Eifersucht und Hass. Die Autorin bringt gelungen rüber wie Menschen aus diversen Beweggründen handeln können und wie nah Liebe und Hass eigentlich auch beieinander sein können.
Durch die Kurzgeschichten sind die Kapitel recht knapp gehalten und das Buch selbst ist mit 71 Seiten auch nicht recht umfangreich.
Ich hatte das Buch an einem Tag ausgelesen. Gerade für Leute, die gerne viele Bücher lesen ist dieses Buch auch sehr zu empfehlen. Man ist schnell durch und trotzdem ist es keine seichte Lektüre sondern doch eher gehobene Literatur.

Fazit 

„Verblüht“ war das erste Buch, das ich von Mara Winter gelesen hatte und ich war durchaus positiv gestimmt. Es hat mir sehr gut gefallen, ich habe es mit Begeisterung gelesen und würde sofort wieder ein Buch von ihr zur Hand nehmen.
Das Einzige was vielleicht wirklich ein bisschen gestört hatte war, dass ich vorher etwas verwirrt war wer gerade spricht und in welcher Zeitspanne man sich gerade befindet, aber auch das war nur von kurzer Dauer.



Verblüht bekommt von mir vier von fünf Eulen von mir



 

3 comments:

  1. Klingt ja nach einem tollen Buch :)
    Krimis sind eigentlich nicht so meins, aber 71 Seiten könnte man ja mal probieren ;D

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh ja es war wirklich klasse. ;) Und ist echt zu empfehlen.
      Stimmt mit 71 Seiten wäre es mal auszuprobieren, das ist dann nicht so lange. Aber ich kann dir versichern, es ist nicht so wie andere Krimis, also es könnte dir trotzallem gefallen obwohl du nicht so der Krimi-Fan bist. ;)

      Delete
  2. Das hört sich nach einem recht kurzweiligen Lesevergnügen an. Hin und wieder mag ich Kurzgeschichten recht gerne und störe mich dann auch nicht daran, wenn man erst mal "hinein finden" muss was Zeit etc angeht.

    ReplyDelete

 

Followers

Google+ Badge